Weitere Sternwarten, die Sternenlicht-Produkte herstellen

Unsere Vision ist, unsere Tätigkeit in Zukunft auf weitere Sternwarten auszudehnen. Das braucht allerdings viel Geduld. Neuen Ideen schlägt bekanntlich oft harter Gegenwind entgegen und sie müssen sich erst einmal behaupten, besonders dann, wenn sie ungewohnt sind oder gewisse Dogmen tangieren.

Wir mussten vor einigen Jahren erstaunt feststellen, dass unsere Methode, das Teleskop "weiblich" zu verwenden und Produkte mit Sternenlicht sozusagen kosmisch zu "befruchten", statt im gewohnt männlichen Sinne damit in den Kosmos hinauszuspähen, um ihn zu erobern, nicht nur neu und ungwohnt war, sondern bei einigen Hobby-Astronomen und Astronomen sogar Empörung hervorrief. Es ging sogar soweit, dass es Herren der Schöpfung gab, die uns obskure Machenschaften und Missbrauch einer wissenschaftlichen Einrichtung vorwarfen. Dabei hatten wir stets klar beschrieben, was wir tun, wie wir es tun und dass wir hierzu einen Nutzungsvertrag mit einer privaten Sternwarte abgeschlossen haben. Mit anderen Worten: Die Vorwürfe waren in jeder Hinsicht falsch. Weiteres hierzu erfahren Sie im Text Starcon und die Skeptiker.

Der Strom des Bewusstseins und der Zeitgeist sind zwei mächtige Verbündete und bewegen sich in unsere Richtung: Immer mehr historische Sternwarten stehen vor grossen Finanzierungsproblemen, weil sie für die moderne Forschung ausgedient haben und keine Beiträge mehr bekommen. Wir sind daher zuversichtlich, dass sich uns eines Tages weitere Sternwarten anschliessen werden.

 

Starcon - sternverbunden